Herren 00 auf Erfolgskurs

Am Sonntag waren auch die Entertainer wieder auf dem Platz aktiv, diesmal in einem Heimspiel. Kurz vor Spielbeginn eine für uns erfreuliche Nachricht: Wir sind Tabellenführer! Wie das sein kann, wenn wir doch gegen Broichweiden verloren haben? Genau wissen wir das auch nicht. Der TVM hat Broichweiden aufgrund eines Verstoßes gegen die Wettspielordnung mit einem 0:6 aus ihrer Sicht bestraft. Unseren Jungs ist es egal, Tabellenführer!

So ging es als gut gelaunt und natürlich top motiviert in die Einzel. Unsere neue Nummer 1 Phillip Pickartz hatte schwer mit seinem Gegner zu kämpfen. Viele Bälle seines Gegners landeten genau auf der Linie, generell waren die Bälle sehr lang und konstant. Aber trotzdem, Phillip konnte sich durchsetzen und gewann 6:1 4:6 10:8. Im zweiten Einzel spielte Max Aretzweiler. Obwohl Max wie gewohnt läuferisch sehr stark war, lief das Spiel gar nicht wie gewollt. Deutlich setzte sich sein Gegner mit 0:6 1:6 durch.

Das dritte Einzel spielte Christoph Zettelmeier. Im ersten Satz noch stark lief im zweiten Satz gar nichts mehr zusammen. Im Champions Tiebreak lagen die Nerven dann blank, leider verlor er 6:2 3:6 4:10. Das vierte Einzel ging souverän an uns, Benedikt Ossenkopp setzte sich stark durch und gewann das Einzel zum 2:2 Zwischenstand mit 6:1 6:2

Die Doppel müssten also gewonnen werden, um den Tabellenplatz zu sichern. Zwischenzeitlich ist Philipp Matzerath zum ersten Mal diese Saison aufgetaucht, im Anzug, frisch aus dem Maizug, eigentlich zum zugucken und anfeuern. Das sah die Mannschaft aber anders. Schnell umziehen, ab ins erste Doppel mit Picco, das zweite Doppel spielten die Aretzweiler-Brüder Max und Paul.

Das erste Doppel war nicht von langer Dauer. Phillip und Philipp traten dominant auf und sicherten so das Unentschieden nach etwas mehr als einer Stunde mit 6:1 6:2.
Das 2. Doppel war da deutlich interessanter. Max und Paul kamen gar nicht gut ins Spiel, gaben den 1. Satz deutlich mit 1:6 ab. Im zweiten Satz wurde es dann aber besser, der Satz ging an uns mit 6:3. Der alles entscheidende Champions-Tiebreak war an Spannung nicht zu übertreffen: 3 vergebene Matchbälle auf unserer Seite brauchte es, bis wir den Sieg einfahren konnten.

Die Herren gewinnen somit ihr zweiten Medenspiel mit 4:2 gegen Barmen und freuen sich über die Tabellenführung. Nächsten Sonntag fährt der Kader dann in Topbesetzung in die tiefste Eifel, um diesen Platz zu verteidigen!

Philipp Matzerath

Über Philipp Matzerath

!false is funny because it's true. Seit mehreren Jahren verwalte ich die Homepage als Admin und beschäftige mich so neben dem Studium der Informatik in Aachen. Genau der richtige Ausgleich neben dem wundervollen Sport!

Zeige alle Beiträge von Philipp Matzerath

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

 

Zum Anfang springen